21. August 2018 - Pressemitteilung
Donar Nils Munding – schnellster Rookie in Zandvoort

 

Der Circuit Zandvoort zählt zu den beliebtesten Strecken im Rennkalender des Renault Clio Cups Central Europe. Der junge Stuttgarter Donar Nils Munding ging am vergangenen Wochenende vom 17. bis 19. August auf dem niederländischen Dünenkurs in seinem dritten Rennen an den Start. Mit seiner schnellsten Runde im zweiten freien Training setze er erst einmal ein Ausrufezeichen, reihte sich als schnellster Rookie auf Platz sechs ein und schraubte damit den Erfolgsdruck an sich selbst schlagartig nach oben.

„Die Rennstrecke mitten durch die Dünen ist einfach genial“, berichtet der 16-jährige Newcomer euphorisch und erklärt noch: „Obwohl ich zuvor noch keinen Kilometer dort gefahren bin, lag mir die Kombination aus Kurven und schnellen Passagen auf Anhieb.“ Entsprechend motiviert startete der Youngster in sein Zeittraining und schob sich auf der Anzeigetafel bis auf Rang zwei vor. 

„Sich am Limit zu bewegen, ist eine absolute Herausforderung“, erklärte der Nachwuchspilot. „Wenn man dann noch ein paar km/h nachlegt, um sich seiner zuvor gefahrenen Bestzeit weiter anzunähern, bringt einen das dann auch an die absolute Grenze des Machbaren. Oder eben ein Stücken zu weit ins Gras“, resümiert der Youngster: „In einer Kurve, in der es kaum Auslauf gibt, sind die Folgen dann schwerwiegend.“ Und so musste der Rookie seinen dann nicht mehr fahrbaren Clio für den Rest des Wochenendes in der Box parken. 

„Mit den Erfahrungen aus diesem Wochenende muss ich umgehen. Ich weiß, dass ich noch ganz am Anfang meiner Motorsport-Lernkurve stehe. Ich weiß aber auch, dass ich mich nicht mehr zu guten Ergebnissen hetzen lassen darf. Den Stress hier in Zandvoort habe ich mir selbst gemacht. Ruhiger zu bleiben, daran muss ich jetzt mit meinem Coach arbeiten“, blickt er voller Selbstvertrauen in die Zukunft. Sein Team von ETH Tuning muss jetzt klären, ob der Clio bis zum nächsten Rennen wieder einsatzbereit ist. Schließlich findet dieses bereits in zwei Wochen im tschechischen Most statt. 

Zurück zur Übersicht

Wer sind wir?

1984 gründete Heinz Franzen (Alfano Germany) die Motorsport-Fotoagentur kartnet.de. Nach 28 Jahren übernahm 2012 der Berliner Pressefotograf Michael Schulz die Fotoagentur, der bereits seit 2005 als Motorsport-Fotograf arbeitete. Michael Schulz, der bis dahin viele Größen in den Bereichen Sport, Politik und Kultur wie die Dallas Mavericks, Alba Berlin, Angela Merkel, Sigmar Gabriel, Nena, Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen fotografiert hatte, entdeckte seine Leidenschaft zum Motorsport im Jahr 1995.

Den Motorsport-Virus fing sich der damals 33-Jährige auf der Kartbahn von Niedergörsdorf „Altes Lager“ bei Jüterbog ein. Auch nach vielen Jahren des Selbstfahrens und der Aufgabe als Mechaniker in Werkteams hat ihn die Faszination am Motorsport nie losgelassen. Diese Leidenschaft, gepaart mit der Leidenschaft zur Fotografie, ist bis heute geblieben – und wächst von Jahr zu Jahr.

2014 erweiterte die Berliner Foto-Agentur ihre Aufgaben und gründete die kartpress Motorsport Presseagentur Berlin.

Was machen wir?

Kartpress hat es sich zur Aufgabe gemacht, junge Motorsport-Talente auf ihrem Weg medial zu begleiten. Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, ohne dabei die notwendige Individualität zu vernachlässigen. Gerade zu Beginn ihrer Motorsport-Karriere, die oftmals mit dem Kartsport beginnt, geht es nur darum „Licht ins Dunkle“ zu bringen. Weitere Schritte, die ihnen zu mehr medialer Präsenz verhelfen bis hin zu ausgefallenem Marketing-Maßnahmen, gehören ebenfalls zu unseren Leistungen. Finanzielle Unterstützung durch Partner und Sponsoren wird mit dem Aufstieg vom Kartsport in den Formel- oder Tourenwagen-Motorsport von Jahr zu Jahr wichtiger.

Was bieten wir an?

Gemeinsam mit einem Team, das aus Designern, Programmierern, Marketingexperten und Redakteuren besteht, erstellen wir für Sie unter anderem Pressefotos, Pressetexte, übernehmen die Öffentlichkeitsarbeit (Erstellen und Pflegen von Internet- und Social-Media-Seiten) bis hin zur Produktion von Druck- und Medienerzeugnissen wie Imagebroschüren und Autogrammkarten. In den letzten Jahren ist das bewegte Bild zu einem wichtigen Element avanciert. Auch hier haben wir unsere Leistungen ausgebaut.